Aktiver Umweltschutz

Der Erhalt unserer Wälder muss eine Priorität sein!

Als ich Eberhard Nothmann kennenlernte, spürte ich gleich, welches Feuer in ihm brennt. Und mit diesem Feuer steckt er andere an. In welchen Dimensionen das erfolgt, lernte ich erst später sehr eindrucksvoll kennen. Er ist der Hauptakteur im Verein “Unser Wald e.V.” und lud mich zu der Pflanzaktion “Generationenwald” ein. Kurzum packte ich meine Tochter ein und wir machten uns auf den Weg, um ihren ersten Baum einzupflanzen. Vor Ort war ich von den Menschenmassen, von der Begeisterung und der Bereitschaft der Gäste, Umweltschutz aktiv zu begleiten, mehr als überwältig. Tatkräftige Unterstützung bekommt der Verein bei derartigen Veranstaltungen hauptsächlich von den Forstmitarbeitern.

Dieser Veranstaltung folgten noch zwei weitere Pflanzaktion. In der letzten habe ich 106 neue Bäume angepflanzt.

Warum erzähle ich das? Die Arbeit des Vereines hat mir bewiesen, dass es zahlreiche Bürger und Bürgerinnen gibt, die sich gerne aktiv für unseren Wald engagieren. Jedoch wissen es leider noch zu wenig. Eine Kommunikation über den gesamten Landkreis, eine Integration der Waldprojekte in die Schulsozialarbeit und Jugendhilfe, dass sind alles Aufgaben, wo der Landkreis aktiv unterstützen sollte! Das ist sofort wirksamer Umweltschutz und eine funktionierende Hilfeleistung für unsere kranken Wälder.

PASSIVER UMWELTSCHUTZ

Auch in diesem Bereich kann der Landkreis viel zum Klimaschutz beitragen. Ein Beispiel möchte ich Ihnen etwas näher erläutern.

In einem Gespräch mit Marko Mühlstein, Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, wurden Möglichkeiten eines systematischen Kommunalen Energiemanagements besprochen. Das fertige Konzept für unseren Landkreis liegt bereits seit einigen Jahren im Schreibtisch. Nur an der Umsetzung fehlt es. Da ist Luft nach oben und neben dem Klimaschutz spart es bares Geld an laufenden Kosten. Zudem bietet die LENA Zertifizierungslehrgänge zum “Kommunalen Energiebeauftragten” an. Auch dies ist bis dato im Landkreis ungenutzt. 

Neben den landkreiseigenen Ansätzen können auch Unternehmen und private Haushalte von der LENA profitieren. Hier muss ein zukünftiger Landrat Netzwerke, Transparenz und Ansprechpartner zur Verfügung stellen.

Chat starten.
1
Nachricht an Carsten Reuß senden.
Hallo, schreib mir direkt.