In meinen zahlreichen Gesprächen mit Vereinen in unserem Landkreis ist mir ein Sachverhalt immer wieder aufgefallen. Die Vereine engagieren sich mit Leidenschaft für ihr Thema und es gibt in jedem Verein Menschen, die deutlich mehr leisten, als sie eigentlich müssten. Zudem haben Vereine Auswirkungen in verschiedene Richtungen. Kinder- und Jugendhilfe, Sozialisierung, gesellschaftliche Förderung sei hier nur auszugsweise erwähnt.

Was man jedoch nie von den handelnden Personen in einem Verein voraussetzen darf, ist der komplette Überblick über Fördermöglichkeiten, die Fähigkeit Fördermittelanträge zu stellen, ausgebildete Kommunikatoren und Vernetzungsprofis zu sein. Dafür fehlt einerseits die Zeit, andererseits auch die Unterstützung. Zukünftig ist geplant, diese Leistungen über den Landkreis anzubieten. Hierzu soll es “Vereinsbetreuer” geben, die sich mit diesen Themen beschäftigen und aktiv ihre Unterstützung den Vereinen anbieten. 

Zu den 3 Schwerpunktaufgaben einen “Vereinsbetreuers” gehören:

Netzwerke

Vernetzung aller Vereine in Mansfeld-Südharz, sortiert nach Vereinsaufgaben. Über das Netzwerk erhalten die Vereine regelmäßige Informationen, Kontaktvermittlungen nach Bedarf und Praxisbeispiele einzelner Vereine aus dem Betreuungsgebiet.

Fördermittel

Regelmäßige Informationen zu neuen Fördermittelprojekten, Fördermittelberatung, Hilfestellung bei der Beantragung und Kontaktvermittlung.

Mediation

Wenn Vereine für Konflikt-, Verhandlungs- und Allgemeingespräche Unterstützung benötigen, begleitet und führt (bei Bedarf) der Vereinsbetreuer die Gespräche im Sinne des Vereines. Im Vorfeld gibt es immer ein Gespräch mit den Vereinsverantwortlichen über die Hintergründe und Ziele.

Chat starten.
1
Nachricht an Carsten Reuß senden.
Hallo, schreib mir direkt.